Der Begriff kufr bedeutet im Arabischen „Unglaube“. Das Wort kafir bezieht sich auf die Person, die als Ungläubige/r klassifiziert wird. Es basiert auf dem Verb kafara, das in erster Linie «bedecken» oder «verstecken» bedeutet, woraus dann die Bedeutung «nicht erkennen», «undankbar sein» oder «ungläubig sein» abgeleitet wird. Kafir (oder kuffar im Plural) ist Bestandteil des eschatologisch gefärbten Vokabulars verschiedener radikalislamischer Gruppierungen und bezeichnet dort all diejenigen, die den von ihnen vertretenen Islam nicht angenommen haben.