Die Zakat ist eine der fünf Säulen des Islams und bezeichnet die soziale Pflichtabgabe, die jede/r erwachsene Muslim/in einmal jährlich leisten muss. Der Betrag wird in Abhängigkeit von Einkommen und Besitz berechnet und ist nur dann obligatorisch, wenn die Person finanziell in der Lage ist, ihn zu bezahlen. Die Zakat soll den Armen und Bedürftigen dienen. Es wird darüber diskutiert, welche Personengruppen diese Abgabe empfangen sollen; die meisten Positionen beschränken den Empfängerkreis jedoch auf Muslime/innen. Die Zakat wird in einigen Ländern direkt vom Staat eingezogen (z.B. Saudi-Arabien, Pakistan), andernorts wie auch in der Schweiz erfolgt sie in Form einer privaten Spende, deren Verteilung teils auch über die lokalen Moscheengemeinden oder Hilfsorganisationen organisiert wird.